Minimal invasive Verfahren bei Erkrankungen der Beckenorgane

  • Operative Laparoskopie zur organerhaltenden Entfernung von Zysten an den Eierstöcken, Myomen der Gebärmutter oder Verwachsungen im Unterbauch
  • Hysteroskopie (Gebärmutterspiegelung) zur Abklärung bei unerfülltem Kinderwunsch und Blutungsstörungen, zur Entfernung von Polypen und Myomen
  • Hysterektomie (Gebärmutterentfernung) mittels schonender Verfahren: endoskopisch, vaginal (von der Scheide aus), suprazervikale Hysterektomie unter Belassung des Gebärmutterhalses, „sanfter“ Bauchschnitt
  • Organerhaltende Behandlung von Blutungsstörungen


zurück